Premium Slowfashion - Independent Fashionlabel

Bist Du der Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Wintertyp?

 Wir zeigen dir die sogenannte Vier-Jahreszeiten-Methode und helfen dir dabei, deinen persönlichen Farbtyp zu bestimmen

Hast du dich schon mal gefragt, warum Du in dem roten Shirt blass und müde aussiehst, im gleichen hellblauen Top aber frisch und aufgeweckt? Oder warum der besten Freundin das rosa-weiße Kleid umwerfend steht, während es Dir einfach nicht schmeichelt? Vielleicht strahlst du dagegen vielmehr in einem grasgrünen Kleid?

Das Phänomen Farbtypen hat einen einfachen Grund: der Ton unserer Haut sowie unsere Haar- und Augenfarbe bestimmt, in welchen Farben wir leuchten und welche Farben wir besser meiden.

FAEX zeigt dir mithilfe der Farblehre ob du ein kalter oder warmer Farbtyp bist. Hier kannst du einfach herausfinden welchem Typ du entsprichst, und im Handumdrehen einen harmonischen Look kreieren. Ein Look, der dauerhaft gut aussieht und unabhängig von schnelllebigen Modetrends ist.

 
Frühjjahr.png

Du als Frühlingstyp tendierst zu einer sensiblen Haut, die einen zarten Pfirsichschimmer hat. Deine Haut bräunt sich nur schwer und auch Sommersprossen sind keine Seltenheit. Ist deine Haut braun, sieht sie sehr golden aus. Die Farbe deiner Augen kann von hellgrün, hellblau zu hellgrau reichen, es gibt aber auch Ausreißer mit braunen Augen, welche dann aber ein helles Braun haben. Bei deinen Haaren kann man sofort einen goldenen Schimmer erkennen. Ob hellbraune, rötliche, dunkel-oder hellblond, sobald die Sonne darauf scheint, scheint dein Haar in goldener Pracht. Es ist aber durchaus möglich, dass deine Augenbrauen und deine Wimpern dunkler sind als deine Haare.

Frühlingstyp

 
Sommer.png

Deine Haut ist als Sommertyp wie Porzellan, die aber sogar leicht bräunlich schimmern kann. Sie ist sehr hell, braucht aber länger zum bräunen. Ohne Sonnencreme tendierst du schnell zu einem Sonnenbrand. Falls deine Haut nicht hellweiß schimmert hast du vielleicht einen kalten olivfarbenen Hautton. Deine Augenfarbe hat oft kühle Nuancen, zum Beispiel: blaugrün, graublau, hellblau aber auch haselnussbraun. Die Haare sind meist in hellen Bereichen zu finden und schimmern silbern oder auch aschfarben aber niemals golden. Wimpern und Augenbrauen sind in ähnlichen Farben.

 

Sommertyp

herbst_Zeichenfläche_1.png

Deine Haut ist oft hell und bräunt schlecht, dafür hast du oft fast braune Sommersprossen. Dein Hautton ist meist golden bis pfirsichfarben und in warmen Nuancen fühlst du dich wohler. Vor allem im braunen Farbspektrum ist deine Augenfarbe zu finden. Ob dunkel oder hell, deine Augen scheinen warm und manchmal sind auch goldene Flecken um die Iris zu finden. Auch warme Olivtöne sind möglich und sollten deine Augen blau sein, dann schimmern sie warm und haben meistens einen Grünstich. Deine Haare scheinen meist bräunlich oder rötlich, und wenn du eher ein blonder Typ bist, ist ein goldener Schimmer zu sehen. Die Augenbrauen und Wimpern des Herbsttyps haben die gleiche Farbe wie die Haare.

 

Herbsttyp

winter_Zeichenfläche_1.png

Die Haut des Wintertypen lässt sich auch in zwei unterschiedliche Typen unterteilen. Die zarte Schneewittchenhaut – keinerlei Sommersprossen, hell und wird in der Sonne schnell rot und es gibt einen Typ mit dunkleren Teint, der olivfarben schimmert. Beide Farben wirken dennoch natürlich sehr kühl. Die Augenfarbe kann dadurch auch sehr vielfältig sein. Von blau bis braun und grün ist alles möglich. Das Hauptaugenmerk ist dabei der Unterton. Dieser sollte kühl sein. Bei der Haarfarbe ist es jedoch sehr eindeutig: Schwarz bis dunkelbraun, egal bei welchem Hautton.

Wintertyp

Strahle in deinen Farben

ERHALTE UNSEREN NEWSLETTER

FOLGE UNS

  • Facebook Clean
  • White Instagram Icon

ZAHLUNGSARTEN

© 2020 by FAEX GMBH