FAEX Polish Fashion Week | 08.-12.03.2022

Eventkachel_FAEX_Polishweek-new.png

Die POLISH FASHION WEEK bringt 12 Designer aus der Independent Fashionszene Polens nach Bremen. Mit Fashion Shows und Designern live vor Ort sorgt die Modewoche für nachhaltige Inspiration.

8. - 12. März 2022

FAEX Concept Store

Sögestr. 56, 28195 Bremen

Mo.- Fr. 10 bis 19 Uhr

Sa. 10 bis 18 Uhr

Wir laden dich ein zum Eröffnungstag!

 

Dienstag, den 8. März

Ab 11 Uhr Sektempfang

16-18 Uhr Fashion Shows

Nur mit Anmeldung:

Ab 18 Uhr VIP Abend & Show

Teilnahme über den FAEX Club

FACEBOOK | INSTAGRAM

Acephala-FW-2020-21-CAMPAING-0001.jpg

Acephala

(Polen/ Warschau)

Acephala ist eine Marke mit Sitz in Warschau, die 2014 von dem Duo Monika Kędziora und Bartek Korzeniowski gegründet wurde. Es ist eine konzeptionelle Marke mit feministischer Mission und nachhaltigem Ansatz. Acephala ist bekannt dafür, Kollektionen zu entwerfen, die stereotype Vorstellungen von Weiblichkeit unterlaufen. Sie sind zudem fest davon überzeugt, dass High-End-Mode bei der nachhaltigen Herstellung von Kleidung führend und dass der kreative Prozess mit der Verantwortung gegenüber unserem Planeten verbunden sein sollte. Die Kollektionen von Acephala wurden bereits auf Modeschauen in Polen und im Ausland sowie in einer Reihe von Mode- und Lifestyle-Magazinen vorgestellt.

EST by S

(Polen/ Warschau)

Die Marke EST by S wurde 2010 von Gosia Sobiczewska - Modedesignerin und Stylistin - gegründet, die kreative Visionen in perfekt funktionelle Prêt-à-porter umsetzt. Die Kollektionen basieren auf aufeinander abgestimmten Sets, die in Łódź und Warschau hauptsächlich aus Batist, Viskose, Wolle und Seide genäht werden.

Die Designerin arbeitet neben der Marke an TV-Shows, Werbeshootings oder entwirft Theaterkostüme.

EST BY S - dress No Name But Fame Very Red, foto R.Wnuk.jpg
everydayofficial (6).jpg

EVERYDAYOFFICIAL

(Polen/ Gdynia)

EVERYDAYOFFICIAL ist eine Hommage an Klassik und zeitlose Eleganz, eine Rückbesinnung auf Einfachheit und ein Tribut an Weiblichkeit. Jedes Kleidungsstück wird aus edlen Stoffen angefertigt und zeichnet sich durch hervorragende Qualität aus, die viele Jahre lang halten und begeistern kann. Für ihre Kollektionen werden natürliche und biologisch abbaubare Stoffe gewählt: modernes Tencel, schöne Seide oder weiche Viskose werden von Herstellern aus Italien und Griechenland bezogen, die auch für andere europäische Luxusmarken produzieren.

Sylvia Dara

(Polen/ Szczawnica)

Schon als Kind träumt Designerin Sylvia Dara von den handgemachten Pullovern ihrer Mutter. Im Jahr 2021 gründet sie ihre eigene Bekleidungsmarke. Ihre Quintessenz: naturnahe Stoffe, satte Farben und raffinierte Details. Hochwertige Materialien, die natürlich sind und sich angenehm auf der Haut anfühlen, sind dabei oberste Priorität der Designerin. Alle Kleidungsstücke basieren auf natürlicher Seide, echtem Velours, Samt und Wolle. Gesucht wird gezielt nach Stoffen, die eher unbeliebt auf dem Markt sind. Dabei wird vor allem Strickwolle, die Qualität hat, natürlich und aus edler Komposition ist, gewählt. Importiert wird diese aus Familienspinnereien in Dänemark, Deutschland und Italien.

DSC00653.jpg
Confashion (20).jpg

CONFASHION

(Polen/ Posen)

Kinga Król, Designerin und Kreativdirektorin, eröffnet 2011 in Poznan ihr eigenes Label: Confashion.

Die Marke kreiert außergewöhnliche, aber funktionelle Stücke für selbstbewusste Frauen, die gerne Avantgarde, Individualität, aber was noch wichtiger ist, Leidenschaft und gute Energie haben. Zudem verkörpert die Marke auch ethische Philosophie für Kleidung, Produktion und Arbeitsplatz.

Alle Kleidungsstücke werden in Polen aus umwelt- und menschenfreundlichen Stoffen von hoher Qualität hergestellt, hauptsächlich bestehend aus Wolle, Baumwolle, Viskose, deren Mischungen und Polyester.

Kata Haratym

(Polen/ Krakau)

Bei der Herstellung der einzelnen Elemente achtet Designerin Kata Haratym auf Details und die Verarbeitung. Sie rebelliert bewusst gegen Überkonsum und Einwegmode. Bedeutet das, dass Kleidung langweilig sein muss? Ganz und gar nicht. Sie ist ein großer Fan von Farben und Mustern. Anstatt Entwürfe zu skizzieren, steckt sie den Stoff gerne ab und drapiert ihn, um das Endergebnis zu sehen.

Die Kollektionen sind voll von romantischen Frühlingskleidern oder ausgefallenen Anzügen, die sich sogar für die Wahl der Braut eignen.

_Kata Haratym (33).jpg

Załucka Kuczera

(Polen/ Krakau)

Klassisches und doch innovatives Design sowie Funktionalität bestimmen die Kollektionen von Anna Załucka-Kuczera. Die Designerin aus Krakau strebt danach, die bestmögliche Qualität anzubieten und setzt alles daran, die Produktion umweltfreundlich und nachhaltig zu gestalten.

Sämtliche Produkte werden von lokalen polnischen Herstellern handgefertigt. Dafür verwenden sie sorgfältig ausgewählte innovative Textilien sowie nachhaltige, recycelte, handgefertigte oder Lagerstoffe auf höchstem Niveau.

MA MEY

(Polen/ Jadowniki)

Die Kollektionen von Marzanna Meysztowicz zeichnen sich durch einen unverkennbaren Stil und farbliche Konsequenz aus. Handbemalte Applikationen sind das Markenzeichen des Labels und machen die Einzigartigkeit jedes Kleidungsstücks aus. Weiche Stoffe und durchdachte Schnitte betonen die Proportionen der weiblichen Silhouette und garantieren den Tragekomfort.

In einer kleinen Schneiderei in der Nähe von Krakau wird das finale Kleidungsstück aus natürlichen Materialien wie Baumwolle und Viskose sorgfältig hergestellt.

YOKO BZ-006.jpg
©Pilat_Mantel grau.jpg

Pilat

(Polen/ Lodz)

Der Designer Maciej Piłat lebt und arbeitet in Łódź. Seine Marke Piłat steht für Minimalismus, klare Formen und stilistische Konsequenz. Die Kollektionen bestehen aus farblich und stilistisch aufeinander abgestimmten Kleidungsstücken, Schuhen und Taschen. Die Palette der verwendeten Materialien besteht aus hauptsächlich natürlichen Materialien wie Wolle, Baumwolle, Viskose, Seide, Glattleder, Nubuk, Velours.

CAMÉLLE

(Polen/ Krzeszyce)

CAMÉLLE ist eine seasonless Slow-Fashion-Marke, die auf Nachhaltigkeit setzt und in kleinen Mengen in Polen hergestellt wird. CAMÉLLEs Designs überzeugen durch ihre Schlichtheit und einen zeitlos klassischen Stil. Sie sprechen Frauen an, die ihre Liebe zur Qualität und Individualität ausdrücken wollen. Geleitet von den Prinzipien der Ethik und Verantwortung, folgt CAMÉLLE den Zero-Waste-Regeln und investiert in traditionelle Produktionsmethoden.

IMG_7002.jpg
Fejkiel - 27.11.2021r-125-Edit.jpg

Fejkiel

(Polen/ Krakau)

Seit der Gründung ihres Unternehmens im Jahr 2008 kreiert Małgosia Fejkiel Schuhe, die nicht nur durch ihre Ästhetik bestechen, sondern auch außergewöhnlich bequem sind. Ihre Designs sind reich an Euphorie, Fantasie und überraschenden Kombinationen aus Textur und Farbe. Gefertigt werden die Kreationen von lokalen Kunsthandwerkern unter Verwendung sorgfältig ausgewählter, hochwertiger Materialien italienischer, britischer und polnischer Herkunft.

RabbitRabbit!

(Polen/ Krakau)

Das Fashionlabel Rabbit!Rabbit! wurde 2014 in Krakau gegründet und setzt auf spielerischen Umgang mit Mode. In der Kollektion von Gizella Mazur wird die Vielfalt von Stoffen, Farben und Mustern durch gekonnte Schneiderkunst zu einem edlen Produkt vereint.

RabbitRabbit (17).jpg